Archiv

Der Grund warum ich hier bin

Hallo Blogger, ich bin jetzt in einem Alter indem man viel durch die Midlife Crisis entschuldigen kann. Tue ich aber nicht. Nur seit einiger Zeit denke ich über mein vergangenes Leben nach indem einiges passiert ist, vor allem schöne Geschichten und ich habe tolle Menschen kennen gelernt. Das Problem ist nur ich habe vieler dieser Menschen aus den Augen verloren, einige inzwischen wieder gefunden, aber eben viele auch nicht. Vielleicht hilft so ein Blog eher lieb gewordene Freundschaften wieder zu finden als diese ganzen Freundesuchmaschinen. Ich hab bei dem französischen Ableger dieser Seite auch einen Blog aufgemacht . Wirklich nicht so einfach ohne gute Kenntnisse der Sprache. Aber es gibt ja passable Onlineübersetzer. Das ist eigentlich der Hauptgrund warum ich das hier durchziehe. EIn paar mir wichtige Freunde wieder finden, ganz speziell eine Freundin aus Frankreich die ich durch die damaligen Ereignisse aus den Augen verloren habe. Ihr Name ist Sylvie, sie kam aus Mulhouse und erwartete ein Kind. Sie war eine tolle Tänzerin und hatte ein Talent als Kunstmalerin und Graphikerin. Ich hab leider nie wieder etwas von hier gehört, weiss nicht was aus Sylvie und ihrem Baby geworden ist und was sie heute macht. Und ich würde es wirklich gerne wissen. Seit einigen Wochen verspüre ich einen komischen Drang diese Menschen zu suchen und mal sehen was passiert. Ich selber bin geborener Wiener, lebe in München und habe mit einem Freund eine Medienfirma. Bis 1991 war ich beim Theater, habe vornehmlich große Theater, Operetten und Musical Tourneen als Stagemanager, Regieassistent und Laser Designer gemacht. Danach fing ich bei Film und TV an, mache Regie, schreibe und sorge für Qualität. Ich freue mich einmal was ganz Neues zu probieren und bin gespannt was es bringen wird. Grüße Armin

1 Kommentar 12.6.08 23:54, kommentieren

Stoppel, der Kämpfer mit den 3 Beinen

Bald gibt's die Geschichte. Ich muss nur die Bilder noch verkleinern...

14.6.08 13:17, kommentieren

Suchen ist schwer, Finden noch viel schwieriger

Die letzten Tage habe ich viele Dokumente im Netz durchforstet, es scheint aber so zu sein, dass es so gut wie nicht möglich ist mit so wenigen Anhaltspunkten eine alte Freundin zu finden. Wobei ja noch diese unsägliche Namensänderung vornehmlich bei Frauen die ganze Sache extrem verkompliziert. :-)....Nun, es muss ja weitergehen und ich werde bald mal alle Adressen anschreiben die ich gefunden habe. Ich erwarte mir da auch nicht die gewünschte Resonanz, aber aufgeben ist nicht die Alternative. Bei einem Freundesblock habe ich ein Bild gefunden dass ihr sehr ähnlich sieht, es ist aber nur der Körper zu sehen, jedoch nicht das Gesicht zu erkennen. Das Wetter ist auch wieder besser geworden, Sonne am Himmel, Wolken im Urlaub und der Wind angenehm.

1 Kommentar 19.6.08 09:28, kommentieren

Letztes Jahr hat mein Kater ein Bein verloren. Ich habe diese Geschichte aufgeschrieben um besser damit fertig zu werden und um zu zeigen das Tiere mit so einem Schicksal ganz anders fertig werden als wir Menschen. Und es war gottseidank nicht nur traurig...

1 Kommentar 19.6.08 09:32, kommentieren